Mainacht

Der JGV in der Mainacht unterwegs zum Maibaum fällen

Die Mainacht findet jedes Jahr in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai statt. In dieser Nacht wird der Ramersdorfer Maikönig und sein Gefolge ersteigert.

 

Bereits am späten Nachmittag treffen sich die Junggesellen, um in den nahegelegenen Ennertwald zu fahren und dort die Maibäume zu schlagen. Gegen Mitternacht findet sich der JGV dann in "Jim's Garage" ein, wo die Versteigerung stattfindet. Anwesend sein dürfen nur aktive Ramersdorfer Junggesellen und ehemalige Maikönige.

 

Zunächst wird die Königswürde ersteigert. Der Junggeselle, der das höchste Gebot abgibt, wird von dem Auktionator zum Maikönig geschlagen. Er gibt den Namen seiner Maikönigin bekannt. Im Anschluss wird dann sein Gefolge und somit die restlichen Maiclub-Mitglieder in der Reihenfolge Herold, Polizist und Doktor ersteigert und ausgeschlagen. Gesteigert wird in Maimark (Umrechnungskurs zum Euro 1:20). Noch in derselben Nacht stellen die Junggesellen ihren Maimädchen einen Maibaum vors Haus, so dass die Mainacht meistens erst früh morgens endet. 

Save the Date!



Ramersdorfer Maifest 2017:

Fr. 19.05. - So. 21.05.2017

 

Weitere Termine

Besucher seit dem 15.11.2012:

Unsere Bankverbindung:

 

Junggesellenverein Ramersdorf

Konto-NR. 451 00 11

BLZ 380 601 86

Volksbank Bonn-Rhein-Sieg

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©Junggesellenverein Ramersdorf 2011-2013