Eierkrone

Die Ramersdorfer Eierkrone 2013

Neben dem Maibaum hat auch die Eierkrone heute ihren festen Platz auf dem neuen Dorfplatz „An de Löng“. Für die neue Eierkrone werden ca. 4.500 Eierhülsen benötigt. Mit dem Aufruf: „Romersdorfer, halt et en de Köpp, dis Johr bruche me wedde Eierdöpp“ ziehen die Junggesellen wochenlang „met ne jruse Maan“ = einem großen Korb, durchs Dorf und sammeln die Eierhülsen, die dann vorsichtig Stück für Stück im Gestell aufgereiht werden.

 

Mit einem durchgezogenen Stangen und gestützt auf zwei alte Heugabeln wird die fertige Eierkrone von den Junggesellen zum Dorfplatz transportiert und dort an Pfingstsamstag aufgehängt. Früher blieb sie solange hängen, bis der erste Erntewagen im Herbst darunter herfuhr, heutzutage wird sie am 2. Septemberwochenende abgehangen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©Junggesellenverein Ramersdorf 2011-2022