Vereinsfahne

Viele Vereine haben eine Vereinsfahne und einen Fahnenträger. Die Junggesellenvereine haben ein „Fähndel“ = eine Schwenkfahne und einen Fähnrich = einen Fähndelschwenker. Die erste Vereinsfahne des Junggesellenvereins Ramersdorf war die so genannte Rüde Hätzefahn, bestehend aus einem blauen Tuch mit vier roten Herzen. Sie ist leider verloren gegangen.



Unsere Vereinsfahnen im Überblick:

  • 1946 erhielt der Verein eine neue Fahne mit den eingestickten Buchstaben „JVR = Junggesellen-Verein- Ramersdorf“
  • 1970 wurde eine zweite Fahne angeschafft mit dem Bild der Kommende
  • 1992 anlässlich des 80. Jubiläumsjahres eine weitere Fahne, versehen mit dem alten Kommendetor
  • 2012 wurden anlässlich des 100. Jubiläumsjahres zwei neue Fahnen angeschafft. Beide tragen das gleiche Bild mit einem "Best Of" von Ramersdorf (Heiligenhäuschen, Kommende, Eierkrone, Schürreskarremännchen und Kommendetor). Die Zeichnung für die beiden Vereinsfahnen fertige Dr. Uwe Lawrenz an.
Vereinsfahne aus dem Jahr 1946 mit den eingestickten Buchstaben "JVR = Junggessellen-Verein-Ramersdorf"
Vereinsfahne aus dem Jahr 1970 mit der Kommende als Motiv
Vereinsfahne aus dem Jahr 1992 mit dem Kommendetor Ramersdorf als Motiv
Vereinsfahne aus dem Jahr 2012 mit einem "Best of Ramersdorf" als Motiv (gezeichnet von Dr. Uwe Lawrenz)

Unsere Bankverbindung:

 

Junggesellenverein Ramersdorf

IBAN: DE28 3806 0186 0004 5100 11

Volksbank Köln Bonn

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©Junggesellenverein Ramersdorf 2011-2019